VILLA AIR BEL

Varian Fry ist der Abgesandte des amerikanischen Emergency Rescue Committees. Doch seit Frankreich zur Hälfte von deutschen Truppen besetzt ist, und ein Auslieferungsabkommen mit Deutschland besteht, kann dort niemand mehr sicher sein. Die Ausreise aus Frankreich wird von Tag zu Tag schwieriger.

Als Fry in Marseille ankommt, glaubt er innerhalb von drei Wochen seinen Job erledigt zu haben. Doch er bleibt schließlich 13 Monate. Zusammen mit einer kleinen Gruppe junger Europäer und Amerikaner baut er eine illegale Fluchthilfeorganisation auf: Pässe und Reisepapiere werden gefälscht, Boote gechartert, Fluchtwege über die spanische Grenze organisiert. Villa Air Bel wird das geheime Zentrum von Frys Organisation. Hier leben Mitarbeiter, aber auch „Klienten“ wie André Breton, Max Ernst, Victor Serge und Victor Brauner.

Regie

Jörg Bundschuh

Jahr

1987